VfL Edewecht verliert Heimpremiere gegen SG Achim/Baden

Am 2. Spieltag in der Oberliga Nordsee verliert unser VfL Edewecht gegen eine starke offensive Mannschaft der SG Achim Baden mit 34:36 (17:19).



Eine empfindliche Niederlage haben die Handballer des VfL Edewecht in der Oberliga Nordsee eingefangen. Die Mannschaft von Niels Bötel verlor am Samstag, vor heimischer Kulisse, mit 34:36 ( 17:19 ) gegen die SG Achim/Baden. Dabei muss man schon lange zurückschauen, um ein Spiel zu finden, indem die VfL Abwehr 36 Gegentore zuließ. Von Anfang an bestimmten die Achimer das Spiel und erzielten bei fast jedem Angriff ein Tor. Die Torhüter der Edewechter bekamen keine Hand an den Ball und die Abwehr war löchrig wie ein Schweizer Käse. Nur die Wucht des Edewechter Rückraums hielt den Rückstand zur Pause mit 17:19 noch in Grenzen. 

Der Anfang der 2. Halbzeit verschliefen die Edewechter Spieler komplett und die SG markierten weiter Tore am Fließband. So musste der VfL bis zur 42. Minute einen 6 Tore Rückstand hinnehmen. Doch wie schon eine Woche vorher in Hatten, fing der VfL an zu fighten und 4 Tore in Folge brachte das Bötelteam tatsächlich wieder heran. Nun schien sich das Blatt zu wenden. Die Edewechter Abwehr griff nun zu und bekam Kevin Summa, mit 11 Treffern, torgefährlichster Achimer in den Griff. Tor um Tor kamen die Edewechter nun heran und in der 52. Minute ging man sogar in Führung( 30:29 ). Die HzJ Halle war nun ein Tollhaus.  Doch dann schlichen sich Fehler im Edewechter Aufbauspiel ein und die SG konnte wieder in Führung gehen. Individuelle Fehler in den letzten Spielminuten besiegelten dann die schmerzliche Niederlage vor den heimischen Fans. Nun muss das Team, am nächsten Sonntag zum starken TV Neerstedt reisen um den ersten Sieg in dieser Saison einzufahren. Eine ebenso schwierige wie reizvolle Aufgabe. 

Kader:

Krzysztof Gasiorowski, Finn-Luca Schwagereit, Denis Jürgens

Sven Ahlers ( 1 ) , Thio Remmers ( 4/4 ) , Martin Harm Steusloff, Louis Kamp ( 10/2 ) ,  Kevin Ritter ( 1 ) , Renke Bitter ( 5 ), Tobias Meyer ( 7 ) , Thore Linda ( 3 ) , Tobias Weihrauch ( 2 ), Kai Schildknecht ( 1 ) 

 

7 Meter: VfL: 9/6 SG: 7/7 

2 Minuten : VfL: 6 SG: 4 

 

5 Min 2:4, 10. Min 5:7 15 Min. 6:11 , 20 Min. 11:13 , 25. Min 12:16, HZ 17:19

35. Min 18:22, 40. Min: 20:25 , 50. Min. 25:27, 55. Min. 32:32 Endstand 34:36