Deutliche Niederlage gegen den TVC

Kein guter Handballabend für den VfL Edewecht: das Derby daheim gegen den TV Cloppenburg ging vollends daneben und hatte einen gerechten Sieger. Leider den TV Cloppenburg, der sich über einen klaren 33:26-Auswärtserfolg freuen kann. Ole Harms (9/4) und Louis Kamp (5) waren die treffsichersten Torschützen im Derby.

 

Die Cloppenburger hatten dem VfL am Samstagabend vieles voraus: eine bewegliche und zupackende Deckung, Torgefahr und Spritzigkeit. Die Edewechter hatten sich eine aggressive 3:2:1-Deckungsformation vorgestellt um damit die Torgefahr des TVC-Rückraums zu dämmen, nach knapp 18 Minuten musste das Konzept in der Deckung schon umgestellt werden. 11:7 führte der Gast bereits, zu leicht kamen die Cloppenburger zu Torerfolgen. Bis zur Pause setzte sich der Gast gar auf 15:10 ab.

 

Motiviert kamen die VfLer aus der Kabine, doch es sollte keine Aufholjagd starten. Der Gast startet direkt mit einem Kempatrick. Über die zweite Hälfte gesehen, hat Cloppenburg die Partie souverän zu Ende gespielt und lies die Ammerländer niemals auf Schlagdistanz kommen. 21 Fehlwürfe notierte der VfL, wiederholt wurden drei Siebenmeter ausgelassen - der VfL Edewecht kämpft in dieser Spielzeit mit dem Torabschluss und muss nach zwei deutlichen Niederlagen in Serie am Freitagabend nach Bissendorf. 

 

VfL Edewecht: Schwagereit (6 Paraden), Jürgens (3 Paraden) - Steusloff, Schildknecht (4), Brötje, Ahlers (3), Remmers (2), Linda (4), Ritter (1), Silz (2), Meyer (4), Kamp (5), Bitter (1)