VfL gibt erste Antwort: Auswärtssieg

Der VfL Edewecht konnte das schwere Auswärtsspiel am Freitagabend beim TV Bissendorf mit 24:18 gewinnen. Louis Kamp glänzte an alter Wirkungsstätte mit 7/3 Toren. Bei den Hausherren traf Linkshänder Till Orgel 5 mal.

 

Viel vorgenommen hatte sich die VfL-Truppe für dieses Spiel, der Bock sollte nach zuletzt schwächeren Leistungen umgeworfen werden und selbiges gelang dem VfL in Bissendorf. Basierend auf eine bewegliche Deckung und einem wiederholt gut aufgelegten Finn-Luca Schwagereit im Tor wurden die Angriffe konsequent ausgespielt und erfolgreich abgeschlossen. Torgefahr ging von allen drei Rückraumpositionen aus, neben Kamp konnten auch Renke Bitter und Tobias Meyer (jeweils 5 Treffer) die Bissendorfer Deckung aushebeln.

 

Die Ammerländer konnten dem Gastgeber, bei dem Christian Rußwinkel schmerzlich vermisst wurde, frühzeitig enteilen und auch in der zweiten Hälfte ließ der VfL nichts mehr anbrennen. Der Vorsprung wurde souverän verteidigt und ins Ziel gebracht. Kapitän Sven Ahlers setzte die Schlussakzente mit einem Doppelschlag.

 

Die Mannschaft verabschiedet sich nun in eine kurze Trainingspause, ehe es am 9. Oktober mit der Vorbereitung auf den HVN-Pokal weitergeht.

 

VfL Edewecht: Schwagereit (15/1 Paraden), Jürgens (n.e.), Gasiorowski (n.e.) - Steusloff, Schildknecht, Brötje, Ahlers (5), Remmers, Linda (2), Ritter, Silz, Meyer (5), Kamp (7/3), Bitter (5)