VfL lädt zum Derby gegen den VTB

Am kommenden Sonnabend kommt es in der Oberliga Nordsee zum Derby VfL Edewecht gegen die SG VTB/Altjührden. Die Partie zwischen dem Tabellendritten und dem Spitzenreiter wird um 18 Uhr in der Heinz-zu-Jührden-Sporthalle angepfiffen.

 

Die Ammerländer sind am Dienstag in die Trainingswoche eingestiegen und bereiten sich in dieser Woche auf die ungeschlagenen Vareler vor. Für viele Spieler des VfL geht es am Samstag nicht nur gegen den Ligaprimus sondern auch gegen den Ex-Verein. Die Begegnung wird sicherlich mit viel Brisanz in beiden Lagern gesehen, auch wenn es am Ende "nur" um zwei Punkte gehen wird.

 

Der VfL konnte am letzten Wochenende beim Gastspiel in Beckdorf mit einer guten Leistung in Abwehr und Angriff aufwarten und hat sich dieses Spitzenspiel quasi verdient. Die Vareler konnten am letzten Wochenende den ATSV Habenhausen II daheim souverän besiegen.

 

Die Altjührdener Handballer werden seit dem Sommer von Spielertrainer Ivo Warnecke und Ralf Koring trainiert und das Gesicht des Absteigers aus der 3. Liga hat sich stark verändert. Neben dem Spielfeld hat Piet Ligthart die Verantwortung übernommen und mit André Seefeldt einen neuen sportlichen Leiter installiert. Fast schon traditionell stellen die Vareler eine sattelfeste Deckung. Abwehrchef Helge Janßen organisiert die VTB-Deckung und er wird am Sonnabend sicherlich von Routinier Martins Libergs Unterstützung erhalten und den VfL-Angriff somit auf eine harte Probe stellen. Haupttorschütze der Vareler ist Oliver Staszewski (RL/RM). Weitere Stützen im VTB-Dress sind Routinier Jan-Uwe Behrends (RR/RA) und Neuzugang Patryk Abram (LA). 

 

Nach zuletzt drei Siegen in Folge hoffen die Edewechter Handballer auf rege Unterstützung von den Zuschauerrängen. Zusammen mit dem Publikum wollen die Edewechter dem Tabellenführer ein Bein stellen. Allen Zuschauern wird eine rechtzeitige Anreise empfohlen.